200 Jahre Homöopathie

 



Begründer Dr. Samuel Hahnemann


Ähnliches werde mit Ähnlichen geheilt .
„Similia similibus curentur"


Der Mensch steht im Mittelpunkt,
  wie er fühlt, denkt und was er will.


Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit,
der Mensch wird nicht in seine Einzelteile zerlegt.


Zeit und Vertrauen für eine gründliche Fallaufnahme stehen am Anfang jeder Behandlung.


Wahrnehmung und Beobachtung aller Beschwerden, Gefühle und äußeren Umstände sind von Bedeutung.

 


Erfassen eines ganz individuellen, charakteristischen Krankheitsbildes, eines ganz besonderen Menschen.


Suche des entsprechenden Arzneimittels, einer Arznei,

die ähnliche Beschwerden erregen kann.


Krankheitsbild und Arzneimittelbild müssen ähnlich d.h. homöopathisch sein,

um Heilung zu fördern


Verordnung potenzierter Arzneien
verhindert Nebenwirkungen

 


Anregung der Selbstheilungskräfte
Wiederherstellen der inneren Ordnung und Harmonie


Mehr Mut, Kraft und  Identität



 

Homöopathie als Weg
zu mehr Gesundheit und Lebensfreude